Die Mode der 50er: Die Herren Die Mode der 50er: Neue Linien Die Mode der 50er: Die Vorbilder Die Mode der 50er Impressum Webtipps

Die Mode der Fünfziger Jahre: Vorbilder

KostümDie Menschen wollten die Erinnerungen an die entbehrungsreichen Kriegsjahre vergessen und sich wieder persönlichen Dingen widmen. Viele Frauen wünschten sich wieder weiblich in durchaus traditionellem Sinn wirken zu können. Man sollte ihnen die harte Arbeit nicht ansehen, die sie leisten mussten. Wohlstand wurde wichtiger als alles andere und er zeigte sich auch in der Mode.

CaprihoseUnd ging`s da nicht irgendwie Richtung Italien? Dolce Vita und so? Mit Kind und Kegel fuhr man über die Alpen, Spaghetti und Gelati im Visier, Peter Alexanders "Bella Bella Donna" im Ohr. Von Rimini bis Napoli überschwemmten ordentlich Ferienstimmung und harte Deutsche Mark das Land.
Modisch gesehen, gab es einige Neuerungen. Reisen, Sommer, Sonne, gute Laune - das spiegelt die neue Mode wieder. Öffnen wir den Übersee-Koffer einer Jet-Set-Lady: schwingende Teller-, schmale Bleistiftröcke, Hemdblusen, Kastenjacken und Caprihosen, zeitgemäß garniert mit mediterranen Prints (Hosen trug eine Dame, wenn überhaupt, nur in ihrer Freizeit).
Schauspielerinnen und Schauspieler aus Hollywood wurden immer mehr zu Mode-Vorbildern.
1 - 2