Die Mode der 50er: Die Herren Die Mode der 50er: Neue Linien Die Mode der 50er: Die Vorbilder Die Mode der 50er Impressum Webtipps

Die Mode der Fünfziger Jahre: Neue Linien

Neue Materialien

Gelbes KleidIn den 50er Jahren boomte auch die Stoffindustrie. Eine Vielzahl neuer Synthetikstoffe kam auf den Markt alle versprachen, pflegeleicht und schön zu sein. Kleine Mädchen wünschten sich sehnlich Perlonkleidchen, Nylonhemden ließen die Männer schwitzen. Kunstseide mache Seidenkleider für viele Frauen erschwinglich. Die neuen Stoffe waren leichter zu pflegen, sie trockneten schnell und waren leicht zu bügeln, wenn sie nicht ohnehin ganz bügelfrei waren. Darüber hinaus wirkten sie oft auch festlich und waren doch preiswerter als Naturfasern wie Seide und Taft. Die maschinelle Herstellung machte sie billiger und bunter, verlieh ihnen Glanz und Schimmer









1 - 2 - 3 - 4