Die Mode der 50er: Die Herren Die Mode der 50er: Neue Linien Die Mode der 50er: Die Vorbilder Die Mode der 50er Impressum Webtipps

Die Mode der Fünfziger Jahre: Neue Linien

Kostüme Tanzwaren aus dem Erscheinungsbild der Dame nicht mehr wegzudenken. Sie waren stark tailliert und hatten Schößchen, aufwendige Revers und manchmal asymmetrische Verschlüsse. Die sportlichere Variante hatte einen weiten, lockig geschnittenen Rücken und einen kleinen runden Kragen. Die Kostümjacken waren meist eng. Im Alltag, vor allem bei der Arbeit im Büro oder auch im Haushalt, blieben die seit den 30er Jahren bewährten Kombinationen von Rock und Bluse oder von Rock und Twinset unschlagbar. Lange Kleider und viel Stoff für den Abend, Die Damen zeigten sich in großer Robe mit ausladenden Röcken und tiefen Dekolletés. Oft waren die Abendkleider schulterfrei mit einer Korsage.
Später in den 50ern kamen Cocktailkleider auf und waren sogleich erfolgreich; kurze, festliche Kleider, die aber erheblich weniger aufwendig und vielseitig einsetzbarer waren als die Ballkleider. Parallel dazu wurden die Schuhe enger und spitzer, und die Haare bauschten sich auf. Kostüme
1 - 2 - 3 - 4